Zoe S. RosaryEyaland-Trilogie

Schauplatz Eyaland - Jårrland, Lavland, Södvigi - Zoe S- Rosary

Schauplätze Eyaland (Teil 2) | Lavland & Södland


Die Schauplätze in Eyaland

Eyaland ist in drei große Landabschnitte unterteilt: Jårrland, Lavland und Södland. Alle drei Provinzen habe ich dir auf der Seite zu Eyaland klimatisch und kulturell charakterisiert. In diesem Blogbeitrag stelle ich dir die speziellen Schauplätze in Eyaland vor, an welchen die Haupthandlung stattfindet. Meistens ist das Setting viel ausgearbeiteter, als ich es im Buch verwenden kann. Aus diesem Grunde lohnt es sich, die Schauplätze zwei Blogbeiträgen, genauer zu betrachten. Ich habe die Schauplätze nach den Provinzen sortiert und heute werde ich mit den beiden letzten Schauplätzen Eyaland - Lavland und Södland, der mittleren und der südlichen Provinz Eyalands, fortfahren. Den Schauplatz Jårrland habe ich im letzten Blogbeitrag vorgestellt.

Schauplätze in Lavland

Ich betrachte an dieser Stelle nur zwei Schauplätze auf Eyaland, nämlich Kastellina und Norrporten. Es gibt noch weitere Orte, die nur kurz namentlich erwähnt werden, wie z.B. Manor, die Sümpfe bei Votlundi oder die Haupthandelskreuzung. Diese Orte dienen der Durchreise und spielen eher eine untergeordnete Rolle. Schau Dir auch die Karte zu Eyland an, dort findest Du die Schauplätze sicher und kannst dich noch besser orientieren.

Kastellina
Fantasy Trilogie von Zoe S. Rosary

Kastellina wird im Buch beschrieben als die weiße Stadt. Passendes Bildmaterial ist schwierig zu finden. Darum habe ich mir diese Burg „ausgeliehen“. Du siehst sie im Cover von „Der Kuss der Kälte“, weil Kastellina einer der tragenden Orte im zweiten Band der Buchreihe ist.

Kastellina liegt im Herzen Lavlands - ein zentraler Schauplatz in Eyaland. Eine Landschaft, die von einer unendlichen Weite geprägt ist. Durchzogen von Flüssen, Wiesen und Feldern.

Kastellina selbst ist umgeben von einer Stadtmauer, in der eine Stadt integriert ist. Das Schloss ist Wohn- und Regierungssitz der Königin. Das Nordtor bildet den Hintereingang nach Kastellina, über das man direkt zum Schlossbereich gelangt. Das Sovstellan ist der Ort, an dem die Kriegerinnen wohnen. Es stellt den Übergang von der Stadt Kastellina zum Schlossbereich dar.

Im Zentrum des Hofes vor dem Schloss befindet sich eine Statue aus Marmor: Eine Frau mit einer sich öffnenden Blüte in der Hand. Diese gilt als Wahrzeichen Kastellinas und die öffnende Blüte in der Hand als Wappen für ganz Eyaland. Diese Statue gilt als Sinnbild für die Liebe zur Weiblichkeit. Sie wurde errichtet, um die Frau in ihrem Wesen, ihrer Schönheit und Ästhetik darzustellen und zu ehren.

Ein Teil des Schlosses sind die Femininen Hallen. Als Leser begegnen sie dir erst im dritten Band „Die Nebel der Tvibura Fjålls“, wenn Linea durch die Hallen schreitet. Es ist eine Galerie, in der alle Herrscherinnen, die je über Eyaland regiert haben, durch ein Porträt in Gedenken verewigt wurden.

Ein weiterer Bereich des Schlosses ist die Bibliothek im Westturm. Sie enthält alle Bücher, die Elisara mit in den Berg genommen hat. In der Bibliothek wird Elisaras Tagebuch in Originalform in einer Vitrine aufbewahrt. Es wird nur zur Krönung einer neuen Königin herausgeholt. Um in dem Tagebuch zu lesen, gibt es Abschriften und Kopien. Die Bibliothek hat eine geheime Leseecke, die über eine Wendeltreppe in eine Art Galerie führt. Von dort aus kann man nicht nur über die Bibliothek schauen, sondern auch bei guter Sicht das Meer an der Westküste.

Ein letzter Bereich des Schlosses ist der Disziplinarraum. Was es mit ihm auf sich hat, erfahrt ihr in „Der Kuss der Kälte“.


Norrporten

Eyaland - Fantasy Trilogie von Zoe S. Rosary

Norrporten ist an und für sich eine unbedeutende Kleinstadt, die nicht befestigt ist. Doch gerät Norrporten bereits in „Der Kuss der Kälte“ in den Fokus, aber noch mehr in „Die Nebel der Tvibura Fjålls“. Norrporten liegt nördlich an dem letzten Fjord. Danach schließt sich die Flusslandschaft an, die für Lavland charakteristisch ist.

Wann immer die Handlung in Norrporten spielt, hatte ich eine graue Kleinstadt vor Augen, die Mittelaltercharakter hat. Die Straßen sind unbefestigt und matschig. Die Kleinstadt selbst wirkt leicht düster und ungepflegt. Armut ist in Norrporten weit verbreitet.

Die Schauplätze in Södland

Nahezu alle Städte in Södland kommen auch in allen drei Büchern vor. Jede Stadt hat einen wirtschaftlichen Alleinstellungsmerkmal und ist aus diesem Grund wichtig. Ich stelle dir an dieser Stelle zwei Städte vor: Södvigi und Oljebye. Oljebye ist ein wichtiger Schauplatz in „Der Kuss der Kälte“. Zusätzlich ist in „Das Herz der Sväreos“ die Wüstenruine ein wichtiger Handlungsort. Die Städte Vit Sand, Perlbyen, Vingetta und Orkensbye werden zwar ebenfalls in der Buchreihe beschrieben und sind auch wichtig, jedoch ist der Fokus nicht zu sehr auf sie gerichtet.

SödvigI
Schauplätze Eyaland - Sodvigi - Zoe S. Rosary

„Södvigi, die südlichste Stadt in ganz Eyaland, bestand aus einer befestigten Burg und einer integrierten kleinen Stadt. Große, runde Feldsteine und angeschwemmte Felsen hatten die Erbauerinnen vor knapp vierhundert Jahren für diese Burg und seine Stadtmauer verwendet.“ - aus „Das Herz der Sväreos“, Kapitel 2

Das Buchzitat macht recht deutlich, wie Södvigi aussehen könnte. Die Burg liegt direkt am Meer am südlichsten Ort und hat einen offiziellen und einen inoffiziellen Eingang. Der inoffizielle Eingang liegt zur Meerseite und führt in unterirdische Gänge, durch die man in den Küchenbereich der Burg gelangt.

Södvigi selbst hat keine eigenen wirtschaftlichen Erträge. Die gesamte Stadt wird von Kastellina bewirtschaftet und versorgt. Zu Beginn in „Das Herz der Sväreos“ steht Södvigi für das Sodom und Gomorra Eyalands, einen weiteren zentralen Schauplatz. Es ist eine Stadt, die feiert, ihren Gelüsten und Instinkten folgt und die nicht viel von Produktivität hält. Wer also Spaß haben möchte, zieht nach Södvigi und tut, was ihm gerade gefällt. Fenja, die Stadtverwalterin und Schwester der Königin, hat ihre ganz eigene Art, die Stadt zu führen, die nur bedingt mit den Gesetzen Kastellinas vereinbar ist. Fenja stellt stattdessen ihre eigenen Regeln auf. Körperliche und sexuelle Gewalt ist Normalität in Södvigi.

Oljebye
Oljebye - Fantasy Trilogie von Zoe S. Rosary

Oljebye als Schauplatz in Eyaland gerät in den Fokus von „Der Kuss der Kälte“. Der Olivenhain grenzt an Oljebye an und macht Oljebye durch die Erträge des Olivenhains zu einer sehr reichen und sauberen Stadt, geführt durch die Stadtverwalterin Rike. Die Stadt besteht aus mediterranen Gutshäusern und ist umgeben von einer Stadtmauer.

„Helle, lichtdurchflutete Räume, in södländischem Stil eingerichtet, begrüßten mich. Die Fenster waren fast bodentief. Alles war in Sandfarben gehalten. Es war nicht so grotesk wie Fenjas Burg. Es gefiel mir so viel besser. Ich konnte mir gut vorstellen, dass ich Oljebye als eine Art Zweitsitz in Betracht zog.“ – aus „Der Kuss der Kälte“

Da Oljebye an der Grenze zu Lavland liegt, mischen sich hier Menschen mit södländischer und lavländischer Abstammung.

Wüstenstadt

Eyaland - Fantasy Trilogie von Zoe S. Rosary

Die Wüstenstadt ist eine alte Ruinenstadt, die aufgegeben wurde, weil es zu wenig Wasser gab. Sie liegt mitten in einer Sandwüste, die Lavland von Södland trennt.

„Wir fanden tatsächlich wenige Stunden später die alte Wüstenruine. Yorick entzündete eine Fackel. Die Häuser standen leer und waren verfallen. Fensterläden hingen schief in den Angeln und gaben quietschende Geräusche von sich. Der Brunnen in der Mitte schien versiegt zu sein.“ - aus „Das Herz der Sväreos“ Kapitel 10

Hat dir der Artikel gefallen? Dann lass doch ein ❤️ da.

Interessiert Dich noch ein Beitrag? Dann lies doch meinen Beitrag zur ersten Provinz Jårrland (Teil 1).

Deine Zoe

Fotos: Zoe S. Rosary, Canva

"Das Herz der Sväreos "(Band 1 der Eyaland Buchreihe) ist übrigens überall im Buchhandel erhältlich. "Der Kuss der Kälte" (Band 2) wird im Juli veröffentlicht.

Eyaland - Das Herz der Sväreos bei Amazon  Eyaland - Das herz der Sväreos bei Thalia